Neues Schuljahr an der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing

Seit dem gestrigen Dienstag herrscht wieder geschäftiges Treiben an der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing. Das neue Schuljahr 2018/19 hat begonnen und damit tummeln sich ab sofort 717 Schülerinnen und Schüler im Schulhaus. Insgesamt gibt es 28 Klassen, die Klassenstärke beträgt durchschnittlich 26 Schüler. Aufgrund der großen Schülerzahl bestehen mit Ausnahme der 5. und 9. Jahrgangsstufe alle anderen Jahrgangsstufen aus fünf Klassen.
Unterrichtet werden die Kinder und Jugendlichen von 57 Lehrkräften. Wie in den vergangenen Jahren wurden der Realschule auch heuer wieder Referendare zugeteilt, die drei Damen werden ihre Ausbildung in Dingolfing abschließen. Zudem beschäftigt die Schule fünf Aushilfslehrkräfte, eine Kollegin kehrt aus der Elternzeit zurück. Die gesamte Schulfamilie ist voller Tatendrang und hofft auf eine gute Arbeitsatmosphäre und ein erfolgreiches Schuljahr.
Ob die beliebten Chor- und Forscherklassen in den Jahrgangsstufen fünf und sechs, Ergänzungsunterricht in den Kernfächern, Mittags- und Nachmittagsbetreuung, Streitschlichter, Lern- und Freizeittutoren, Teilnahme an diversen Sportwettkämpfen, Lese-, Mal- und Naturwissenschaftswettbewerbe, Theater- und Musicalbesuche, Vorträge, Advents- und Bunter Abend, Sommerfest und Weihnachtsbasar, Exkursionen oder mehrtägige Studienfahrten wie Kennenlern- bzw. Erlebnistage (5. und 7. Jahrgangsstufe), Tage der Orientierung (9. Jahrgangsstufe) und Abschlussstudienfahrt nach Berlin (10. Jahrgangsstufe) – die Realschule wird sich auch in diesem Schuljahr wieder intensiv bemühen, den Wünschen, Neigungen und Problemen ihrer Schüler gerecht zu werden. Selbstverständlich werden auch Wahlfächer wie Schulchor, Schulband, Schulradio, Schülerzeitung, Veranstaltungstechnik, Schulhausgestaltung und Psychologie angeboten.
Vor allem der Bereich Mathematik/Naturwissenschaften sowie die Fremdsprachen finden besondere Beachtung. Dazu gibt es einerseits die Wahlfächer „Experimentieren“, „Ideenwerkstatt“ und „Robotik“. Andererseits gibt es die Möglichkeit zur Teilnahme an Konversationskursen und zum Erwerb international anerkannter Sprachzertifikate in Englisch und Französisch sowie den bilingualen Sachfachunterricht, der in der 7. Jahrgangsstufe auf freiwilliger Basis belegt werden kann und dann bis zur 9. Jahrgangsstufe verpflichtend fortgeführt werden muss (im Fall der Realschule Dingolfing „Geschichte auf Englisch“).
Ein großes Augenmerk liegt zudem auf der Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund, die durch verschiedene Angebote bei ihrem schulischen Weiterkommen unterstützt werden sollen. Gemeinsam soll für alle ein vielfältiges und im wahrsten Sinne des Wortes buntes Schulleben gestaltet werden, in dem sich die Kinder und Jugendlichen frei entfalten können und zu einem intensiven sowie gewinnbringenden Arbeiten motiviert werden.
Die neuen Lehrkräfte mit Schulleiterin Elfriede Brunner (links) sowie Stellvertreterin Barbara Gagel und Zweitem Konrektor Manfred Bauer (rechts)