Erlebnistage der 7. Klassen nach Nürnberg

Die 7. Klassen der Herzog-Tassilo-Realschule verbrachten nach den Weihnachtsferien drei Tage in der fränkischen Metropole Nürnberg. Die Jugendherberge liegt auf einem Berg gleich neben der Burg und diente im Mittelalter als Kaiserstallung. Die perfekte Grundlage also, um die geschichtliche Bedeutung der Straßen und Gassen Nürnbergs in Form einer Stadtrallye zu erforschen.

Aber nicht nur die Geschichte stand im Mittelpunkt, sondern es wurde auch das Präventionskonzept „Pack ma’s – Für eine Schule ohne Gewalt“ durchgeführt. In Form von Diskussionsrunden und Spielen sollten die Jugendlichen im geschützten Rahmen Krisensituationen simulieren, um gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten. In diesem Programm wird jedoch nicht nur Gewaltprävention ganz großgeschrieben, auch die Stärkung des Klassenzusammenhalts spielt eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund wurde an der Realschule auch schon im vergangenen Dezember einen Vormittag lang der erste Teil des „Pack ma’s“-Konzepts durchgeführt. In Nürnberg stand noch ein Besuch im Kommunikationsmuseum auf dem Plan und natürlich hatten die Schüler auch genügend Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Ende kamen sie nach drei ereignisreichen Tagen zufrieden und ein bisschen müde wieder in Dingolfing an.