Betriebsbesichtigung der Lehrer bei Firma in Landau an der Isar

Einen Einblick in die Betriebsabläufe der Einhell Group wurde kürzlich einer Gruppe von Realschullehrern der Herzog-Tassilo-Realschule Dingolfing ermöglicht. Im Rahmen einer Fortbildung stellte sich das Unternehmen Einhell als wichtiger regionaler Ausbildungsbetrieb im Landkreis Dingolfing-Landau den Lehrkräften vor und gab umfangreiche Informationen zum Unternehmen.

Sabrina König und Max Fritz führten durch den Nachmittag und berichteten über die Firmengeschichte, Unternehmensphilosophie und Schwerpunkte der Unternehmenstätigkeit. Sehr interessant war die Vorstellung des Showrooms, in dem sich die Lehrkräfte über die umfangreiche Produktpalette und die innovativen Akkuladegeräte einen Eindruck über die Leistungsfähigkeit des Unternehmens verschaffen konnten. Es wurden die Unternehmensschwerpunkte Elektro-Werkzeuge, Stationär-Geräte, Garten- und Wassertechnik vorgestellt, auf die sich das Unternehmen in den letzten Jahren immer mehr konzentriert. Anschließend wurden im Rahmen eines Rundgangs die Unternehmensbereiche Einkauf, Lagerlogistik, Service und Verkauf vorgestellt. Auch die bald fertiggestellten Unternehmenserweiterungen wurden vorgestellt, so dass sich die Lehrkräfte einen guten Eindruck von der positiven Unternehmensentwicklung machen konnten.
Einen Schwerpunkt der Betriebserkundung stellte anschließend der Fachvortrag von Sabrina König dar, indem die Lehrkräfte über den Prozess der Berufswahl umfangreich informiert wurden. Sabrina König, Personalreferentin und Ausbildungsleiterin  im Unternehmen Einhell, erläuterte wichtige Aspekte zu den vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei Einhell sowie den erforderlichen Bewerbungsunterlagen aus der Sicht des Ausbildungsbetriebes nach aktuellen Gesichtspunkten. Die Lehrkräfte erhielten einen Einblick in den Prozess der Auswertung der Bewertungsunterlagen. König erklärte, worauf es bei „gelungenen“ Bewerbungsunterlagen ankommt, welche Schlüsselqualifikationen bei den Bewerbern gefordert werden und worauf bei der Auswahl der Auszubildenden besonders geachtet wird.
In einer intensiven Gesprächsrunde konnten die Lehrkräfte, aus der Sicht des Unterrichts, mit König, aus der Sicht der Betriebe, interessante Informationen austauschen, um mit den gewonnenen Eindrücken die Schüler der 9. Jahrgangsstufe bei der Berufswahl und Bewerbung in Zukunft besser unterstützen zu können. Die Veranstaltung wurde nach einem umfassenden Informationsaustausch und interessanten Gesprächen schließlich am späten Nachmittag nach drei Stunden beendet.