„Digimania+“

Mit Informatik nach vorn! Unter dem Projektnamen „Digimania+“ bietet die Technische Hochschule Deggendorf (THD) seit Oktober 2019 ein neues Format für Informatik-Schulbesuche an.

Ein Team aus Studierenden der THD kommt mit Lego-Robotern und Laptops an die Schulen und zeigt für Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab der 8. Jahrgangsstufe Chancen und Perspektiven des digitalen Wandels auf. Gefördert wird das Projekt vom Europäischen Sozialfonds und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und ist für die Schulen kostenfrei.
Vor kurzem waren Studierende und Mitarbeiter der MINT-Förderung daher auch an der Herzog-Tassilo-Realschule in Dingolfing zu Gast, wo sie alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen in einem dreistündigen Kurs in die Programmierung von Lego-Robotern einführten. Vorwärts, rückwärts oder Kurven fahren standen dabei genauso auf dem Programm wie die Funktionsweise von Abstands- und Ultraschallsensoren. Alle Jugendlichen waren mit Begeisterung dabei, weshalb das abschließende Feedback auch entsprechend positiv ausfiel: „Sehr interessant und kurzweilig, vom Schwierigkeitsgrad und der zur Verfügung stehenden Zeit her genau richtig“, lautete das Fazit der jungen Programmierer.
Voraussichtlich im März werden die 8. Klassen in einem zweiten Workshop eine App zur Steuerung von Robotern entwickeln. Ergänzt werden diese beiden Workshops durch das Seminar eines erfahrenen Medienpädagogen zum Thema „Das Allesnetz: Verknüpfung von Apps und Business mit Alltag und Haushalt“. Auch dieses Seminar findet noch im aktuellen Schuljahr statt.