Patenschaften für Bella Baro aus Togo (Westafrika) und Jhon aus Kolumbien (Südamerika)

Seit dem 1. Januar 2013 zeigt die Realschule auch im Ausland ein Herz für Kinder! Zusammen mit der Schülermitverantwortung (SMV) als Vertreterin aller Schülerinnen und Schüler wurde beschlossen, eine Patenschaft über die renommierte Organiastion PLAN für zwei Kinder in Entwicklungsländern zu übernehmen. Der dafür nötige Geldbetrag (pro Kind 28 Euro/Monat) stammt aus dem alljährlichen Weihnachtsbasar. Die Wahl fiel dabei auf ein Mädchen aus Afrika und einen Jungen aus Südamerika.

In regelmäßigen Abständen wird die Realschule von PLAN über die Entwicklung ihrer Patenkinder informiert. Die Realschule ihrerseits wird zum Geburtstag der Kinder kleine Geschenke nach Togo bzw. Kolumbien schicken und steht außerdem in Briefkontakt mit den Patenkindern.